NachtJagd und MorgenGlanz

Meine Gedichte schreibe ich unter dem sogenannten „offenen“ Pseudonym *Hannah L. Stern* . Mir war irgendwann danach. Ich wollte herausfinden, wie es sich anfühlt unter einem anderen Namen zu schreiben: Anders. Gut. Ein bisschen wie „Verkleiden“. Und ich bin auch eine andere, wenn ich Gedichte schreibe: Aus unbekannten Teilen in mir steigen die Worte der Hannah Stern auf und die altbekannte Elke schaut dann freundlich und kritisch mit drauf. Two in one, sozusagen:-))

Komm, Abendnebel, langsam näher.
Lass mich still werden und ruhig.
Lauf mit mir durch Nächte und Träume:

Wir liegen auf Bäumen,
mit dem Mond auf dem Bauch.
Und jagen auf Tierrücken durch die Nacht.

Dann, lass die Sonne durch!
Sie nimmt mich mit in den glänzenden Tag.

*Hannah L. Stern*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s