Kürbisbrot à la Oma Meta

So ganz konnte das Rezept nicht stimmen, das mir die Oma meines Mannes gegeben hat. Sie war auch nicht mehr ganz so fit und beisammen, als sie es mir diktierte. Aber mir ist der Duft und Geschmack des Brotes in so seeliger Erinnerung, dass ich nicht davon lassen konnte: Immer wieder habe ich den kleinen Zettel mit den Zutaten hervorgeholt und die Mengen angepasst, bis meine Hartnäckigkeit endlich von Erfolg gekrönt war: Lecker ist es geworden!

zutaten
Das brauchst du:

  • 350 g Hokkaidokürbis, in kleine Stücke geschnitten und gegart
  • 100 g Honig
  • 400 g Weizen- oder Dinkelmehl
  • ca. 100 ml Milch
  • 1/2 Tl Meersalz
  • Mark einer Vanilleschote
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 TL Speisestärke
  • 80 g Butter oder Margarine

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen verkneten. Der Teig darf, anders als anderer Brotteig, ruhig noch leicht klebrig sein. Gegebenenfalls  gibst du noch etwas Mehl oder Milch hinzu. Gib den Teig in eine gefettete Back- oder Auflaufform.

Für die Veganer unter euch – ich habe diese Variante für gut befunden:
Statt Honig habe ich Agavendicksaft verwendet und als Milchersatz eignete sich die Hafersahne von Oatly besser als Sojadrink.

In meinem Umluft-Ofen braucht das Brot bei ca. 225-250°  ca. 30-40 Minuten. Wenn beim Stricknadeltest nichts hängen bleibt, ist das Kürbisglück fertig. Kurz bevor ich es raushole, bepinsel ich es mit einer Mischung aus Milch und Honig oder Eigelb. Die vegane Mischung dafür ist aus Hafersahne und Agavendicksaft. Das läßt das Brot schon glänzen.

Dazu gibt es bei uns Marmelade oder selbstgemachte Thymian- oder Kardamombutter. Auch das geht rubbeldikatz: Etwas Butter oder Margarine mit einem der beiden Gewürze, Quark und Honig verrühren. Vegan: Seidentofu, Gewürz, Zucker (mit Agenvendicksaft wird es zu flüssig.) Fertig!

Liebe Oma Meta auf Wolke 7: Gehaltvoll, würzig, leicht herb und leicht süß ist dein Brot, so wie du warst! Es ist der Hammer!

elke-macht-kurbisbrot

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s